Seite drucken Schließen

Familienrecht

Als Fachanwalt für Familienrecht stehe ich Ihnen in sämtlichen Fragen rund um das Familienrecht zur Verfügung. Dies sowohl in beratender Funktion, als auch außergerichtlich und gerichtlich, bei der Durchsetzung Ihrer Rechte.
Im Falle einer Trennung sind viele Fragen zu klären, u.a.:

  • Beginn der Trennung (Trennung von „Tisch und Bett“)
    Ist eine Trennung im gemeinsamen Haus möglich?Wann genau liegt eine Trennung im juristischen Sinne vor?
    Was ist hierbei zu beachten?
    Wann genau beginnt das Trennungsjahr?
    Wann kann ich die Scheidung bei Gericht einreichen?
    Warum sollte ich keine Zeit verlieren, um mich umfassend beraten zu lassen?
  • Einreichung der Ehescheidung bei Gericht
    Welches Gericht ist für mich zuständig?
    Was kostet mich die Scheidung?
    Warum ist es ratsam, einen eigenen Anwalt zu beauftragen?
    Wie lange dauert das gerichtliche Verfahren und wie kann ich es beeinflussen?
  • Sorge- und Umgangsrecht betreffend die gemeinsamen Kinder
    Hat die Scheidung Auswirkungen auf das Sorgerecht?
    Bei wem wohnen die Kinder?
    Wem steht welches Umgangsrecht zu (Eltern, Großeltern)?
    Was tun, wenn ich mein/e Kind/er nicht sehen darf?
    Darf ich mit den Kindern umziehen und wenn ja wohin?
    Welche Entscheidungen bzgl. der Kinder müssen gemeinsam getroffen werden?
  • Kindesunterhalt
    Wer muss an die Kinder Kindesunterhalt bezahlen und in welcher Höhe?
    Wer erhält das Kindergeld?
    Wer trägt zusätzliche Betreuungskosten (Kita, Schule etc.)?
    Richtet sich die Höhe des Kindesunterhalts nach deutschem Recht oder Schweizer Recht?
    Wer kommt für den Kindesunterhalt auf, wenn der Ehepartner nicht leistungsfähig ist?
    Wie lange muss ich Kindesunterhalt bezahlen?
    Ab wann müssen beide Elternteile für den Kindesunterhalt aufkommen?
  • Unterhalt bei nichtehelichen Kindern
    Bekomme ich Unterhalt, auch wenn ich nicht verheiratet bin?
    Wie lange und in welcher Höhe erhalte ich Unterhalt, wenn ein nichteheliches Kind geboren wird?
    Muss ich meinen Unterhaltsanspruch geltend machen und wenn ja wie und wann?
    Was passiert, wenn der Kindesvater nicht bezahlt?
  • Aufteilung des gemeinsamen Haushalts
    Was sind gemeinsame Haushaltsgegenstände?
    Wie sind die gemeinsamen Haushaltsgegenstände aufzuteilen?
    Wie kann ich einzelne Haushaltsgegenstände vom anderen Ehepartner heraus verlangen, wenn ich auf diese dringend angewiesen bin?
  • Ehewohnung
    Wer darf in der gemeinsamen Ehewohnung wohnen bleiben?
    Kann ich mir die Ehewohnung gerichtlich zuweisen lassen und wenn ja wie?
    Was passiert, wenn ich nicht mit im Mietvertrag der gemeinsamen Ehewohnung stehe?
    Kann ich in den bestehenden Mietvertrag eintreten?
    Wie komme ich aus dem gemeinsamen Mietvertrag raus?
    Wer muss die Miete nach der Trennung bezahlen?
    Bei Eigentum: wer bezahlt nach der Trennung die Darlehensraten? Kann ich eine Nutzungsentschädigung verlangen? Kann ich die Wohnung/Haus verkaufen?
  • Aufteilung des gemeinsam erwirtschafteten Vermögens (Zugewinnausgleich)
    Was ist Zugewinnausgleich?
    Muss ich meinem Noch-Ehepartner einen Zugewinnausgleich bezahlen und wenn ja, wie hoch?
    Wie bekomme ich den mir zustehenden Zugewinnausgleich?
    Welche Fristen gelten?
    Kann mein Anspruch verjähren und wenn ja wann?
    Wie erhalte ich von meinem Ehepartner die benötigten Auskünfte und Belege zu den relevanten Stichtagen (Heirat; Zustellung des Scheidungsantrags), um meinen Anspruch auf Zugewinn vom Anwalt berechnen lassen zu können?
  • Versorgungsausgleich (Rente)
    Was heißt Versorgungsausgleich?
    Wird meine Rente durch die Scheidung gekürzt?
    Wird meine Rente durch die Scheidung erhöht?
    Wie lange ist die auszugleichende Ehezeit?
    Muss ich an meinen Noch-Ehepartner etwas bezahlen oder wie verläuft der Ausgleich?
    Kann ich auf den Versorgungsausgleich verzichten?
    Wie werden ausländische Rentenanwartschaften (z.B. Schweiz) ausgeglichen?

Sehr gerne entwerfe ich für Sie aber auch eine sog. Scheidungsfolgenvereinbarung, in welcher alle vorstehenden Themen einvernehmlich und ohne lange gerichtliche Auseinandersetzungen mit Ihrem Noch-Ehepartner geregelt werden können. Da eine solche Vereinbarung vor Rechtskraft der Ehescheidung in der Regel der notariellen Form bedarf, entwerfe ich für Sie einen fertigen Vertragsentwurf, welcher beim Notar nur noch beurkundet werden muss. Dieser Vertrag ist vor Gericht wirksam. 

Gerne vereinbare ich auch den Notartermin für Sie.